Aktien, Edelmetalle, Immobilien, Währungen – Stefan Vogel

Stefan Vogel ist Finanz- und Versicherungsmakler in Dresden. Im Interview spricht der Diplom Ökonom über das Alltagsgeschäfts eines Finanzberaters und die sinnvollsten Assetklassen für Privatinvestoren.

Stefan Vogel

Wie sieht moderne Finanzberatung aus, wie sieht Ihr Alltagsgeschäft aus?

Stefan Vogel: Mein Alltagsgeschäft besteht situations- bzw. anlassbedingt aus Einholen aktueller Informationen aus Wirtschaft, von den Finanzmärkten und Börsen (durch Printmedien /TV/Internet), Weiterbildungsveranstaltung (aktuell Webinare – ab 31.08.2020 findet in Düsseldorf eine erste Präsenzveranstaltung nach sechs Monaten für mich statt), Kundenkontakte (persönlich/telefonisch/EMail), Büroarbeiten (Anlageempfehlungen/Versicherungsangebote). Außer der Minimierung an direkten persönlichen sozialen Kontakten gibt es keine Änderungen durch Corona. 

Im Zuge der Digitalisierung der Versicherungsbranche: Ist wirklich alles unbürokratischer geworden?

Stefan Vogel: Nein.

Welche Leistungen bietet Ihr Unternehmen den Investoren an?

Stefan Vogel: Beratung/Empfehlung/Vermittlung von offenen Investmentfonds und regelmäßiges Reporting im Rahmen §34 (1) GewO.

Erfolgen bei Ihnen die Beratungsgespräche persönlich oder auch digital?

Stefan Vogel: Wie es der Kunde (=“König“) wünscht. Sowohl als auch. Persönlich bevorzuge ich das persönliche Beratungsgespräch.

Haben Sie derzeit Assetklassen, die Sie besonders favorisieren?

Stefan Vogel: Aktien, Edelmetalle, Immobilien, Währungen – in dieser Reihenfolge in offenen Investmentsfonds gebunden.

Halten Sie es für sinnvoll, sich einem Haftungsdach, beispielsweise einem Maklerpool, anzuschließen? Warum?

Stefan Vogel: Ja, der Anschluss an einen Maklerpool ist absolut sinnvoll bis notwendig. Dieser garantiert und bietet die für den Makler notwendige Infrastruktur, Weiterbildungsmöglichkeiten, aktuelle Informationen und persönliche Kontakte und Wissens- und Erfahrungsaustausche mit Kollegen. 

Herr Vogel, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.