Uns droht eine Rezession – Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand (DOMUS AG)

Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand ist Vorstand des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen und Vorstand der DOMUS AG. Im Interview spricht der Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer über die Digitalisierung der Finanz- und Immobilienwirtschaft. 

Wie sieht die moderne Finanzberatung aus, wie sieht Ihr Alltagsgeschäft aus?

Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand: Aktuell haben wir es mit einer Vielzahl von Anfragen zu tun im Zusammenhang mit der Corona Pandemie (Hilfs- und Konjunkturpakete). Unser Fokus liegt derzeit darauf, unsere Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Geschäftstätigkeit zu stabilisieren und abzusichern, Liquiditätssicherung und nachhaltige Cash Flow Planung stehen im Mittelpunkt. Unsere Mandanten müssen sich den laufend wandelnden gesetzlichen Rahmenbedingungen anpassen. Die Krise ist nicht vorbei und uns droht eine Rezession. Wir analysieren die Daten und Zahlen unserer Mandanten, suchen nach Möglichkeiten von Kosteneinsparungen und beraten beim Krisenmanagement. Wir passen Businesspläne an und wir helfen beim Gang zur Bank, verhandeln Kreditbedingungen nach und neu. Und wir bewerten natürlich.

Im Zuge der Digitalisierung der Versicherungsbranche: Ist wirklich alles unbürokratischer geworden?

Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand: Die Digitalisierung hat alle Bereiche der Wirtschaft erfasst und auch bereichert, nicht nur die Versicherungsbranche. Wir als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater haben unsere Arbeitsweise vollständig angepasst, von der digitalen Prüfung über den Datenaustausch in der Cloud zum digitalen Finanzbericht. Aber die Bürokratie? Hier hat sich nichts geändert. Die Bürokratie findet jetzt digital im Netz und in der Cloud statt. 

Welche Leistungen bietet Ihr Unternehmen den Investoren an?

Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand: Unser Geschäftsfeld  ist die Immobilien- und Wohnungswirtschaft und wir bieten Investoren dieser Branche eine allumfassende Beratung zu den Themen Steuern, Bewertung, Finanzierungsmodelle, Machbarkeitsstudien, rechtliche Angelegenheiten, Projektbegleitung, Investitionsrechnungen, Bestandserfassung, Portfolioanalyse, Organisationsberatung, Gestaltung von Erwerben, Konzeptionelle Beratung, Unternehmensstrukturierung, Begleitung bei Umwandlungsmaßnahmen, Due-Diligence-Prüfungen bei Unternehmens- und Portfoliotransaktionen.

Erfolgen bei Ihnen die Beratungsgespräche persönlich oder auch digital?

Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand: Wir sehen unsere Mandanten am liebsten persönlich, aber Corona-bedingt werden Gespräche auch über Video geführt, das tun wir allerdings auch schon lange bei Erstkontakten mit Mandaten aus dem Ausland.

Haben Sie derzeit Assetklassen, die Sie besonders favorisieren?

Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand: Wir leben in unsicheren Zeiten, also Immobilien und Rohstoffe.

Herr Prof. Hillebrand, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.