Echtzeitkredit bevor der Kunde es weiß – Ludolf Ebner (Bankenscore)

Ludolf Ebner ist Geschäftsführer der Glenside Internet GmbH. Im Interview spricht er über die Fintech-Szene und die Notwendigkeit von Kooperationen für das Start Up Bankenscore.

Die Fintech-Szene ist angetreten, um den etablierten Wettbewerbern in der Finanz- und Versicherungsbranche den Rang abzulaufen. In welchen Bereichen konnten Fintechs signifikante Marktanteile gewinnen?

Ludolf Ebner: Das ist eine gute Frage, wobei man sicherlich zwischen Wachstum und Gewinn unterscheiden muss. Startups wie Weltsparen, N26 oder auch Wefox haben sicherlich starke Erfolge zu verzeichnen, wenn man die Nutzerzahlen anschaut. Allerdings sind sowohl Erträge wie auch andere übliche Kennzahlen wie z.B. AUM („Assets under Management“) noch gering im Vergleich zu den etablierten Banken. Das ist aber auch normal, man kann Tag 1 nicht beides haben.

In der Kreditvergabe gab es sicherlich einen Hype, der sich mittlerweile etwas gelegt hat. Zum einen gingen viele Crowdfunding-Modelle nicht auf, zum anderen ist es nicht so einfach, ein Kreditgeschäft aus dem Boden zu Stampfen. Allein die Risikoprüfung ist ein extrem komplizierter Prozess, bei dem Banken viel Erfahrung und auch einen Ressourcenvorteil haben.

Bei Transaktionsmodellen, also all dem, wofür Banken früher Gebühren verlangt haben, ist wahrscheinlich noch am meisten Luft und viel Raum für Innovation, da es sich hier aus Bankensicht um kleinteilige Bereiche handelt, die aber für ein Startup extrem profitabel sein können, z.B. Onlinepayment, Rabattzahlungen, Auslandsüberweisungen, Kontoservices, etc.

Was ist Ihr Kerngeschäft, welche die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens?

Ludolf Ebner: Bankenscore ist ein Datenunternehmen und beschäftigt sich mit der Unternehmensbonität. Dazu bieten wir deutschen KMU zwei Hilfestellungen aus einer Hand: zum einen bieten wir KMU bzw. Unternehmern eine kostenlose Eigenabfrage ihrer Bonität von CRIF Bürgel oder Creditreform an. Häufig sind Bonitätsdaten veraltet oder nicht korrekt, was im Tagesgeschäft zu ärgerlichen Problemen führen kann wie z.B. Kreditabsagen. Mit unserer Plattform bieten wir Möglichkeit die eigene Bonität bequem online zu managen.

Zum anderen lösen wir durch die vorliegenden Bonitätsdaten das Problem, dass Unternehmen genau dann, wenn sie Geld benötigen nur schwer an welches gelangen und umgekehrt, wenn eine Bank Geld vergeben möchte, es von Unternehmern abgelehnt wird. Konkret heißt dies, wir ermöglichen es Unternehmern, mit unserer Plattform passende Kreditangebote basierend auf ihrer Bonität zu erhalten. Wir schicken nicht Kreditanträge blind an Banken, sondern wir vermitteln nur Kredite, welche basierend auf der Bonität und unserem Bankenscore wirklich verfügbar sind.

Welchen Mehrwert bieten Sie Kunden im Vergleich zu ihren etablierten Wettbewerbern?

Ludolf Ebner: Bisher ist Bankenscore einzigartig, nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit. Es gibt bisher lediglich Kreditportale, bei denen Kunden mit Lockvogelangeboten geködert werden, also einem billigen Zinssatz, den in Wirklichkeit aber nur ein kleiner Anteil von Kunden erhalten kann. Wir sehen uns als die Zukunft der Kreditvergabe im gewerblichen Bereich an. Es gibt immer mehr Datenquellen, welche wir Stück für Stück zusammentragen, um damit stets das beste Bild eines Unternehmers nach außen hin darzustellen.

Es gibt zwei Ansätze in der Fintech-Szene: Übernahme des Marktes oder Kooperation mit etablierten Unternehmen. Welchen Ansatz halten Sie für zielführender, wie agiert ihr Unternehmen?

Ludolf Ebner: In einigen Segmenten macht es sicherlich Sinn schnell Marktanteile zu gewinnen und Eintrittsbarrieren zu errichten. Allerdings kennen wir eigentlich kein Fintech-Modell, welches komplett ohne Partner ausgekommen ist. Dies liegt daran, dass es Anforderungen wie Bank- und Zahlungslizenzen gibt, welche man nicht ohne weiteres erhalten kann. Hierfür muss fast jeder zumindest anfangs mit einer Bank oder einem ähnlichen Institut kooperieren, einem sogenannten Haftungsdach.

Wir kooperieren lieber, und zwar in alle Richtungen. Das Bild des disruptiven Innovators, der alle Industriestrukturen zerbricht, ist bei uns nicht ganz angebracht. Wir haben über die letzten Jahre zahlreiche extrem wertvolle und tiefe Partnerschaften geknüpft – mit Auskunfteien, Banken und Technologiedienstleistern – und sind gerade hierauf stolz. Für uns wäre es fatal, wenn wir gegen die Auskunfteien wie CRIF Bürgel, Creditreform oder gar gegen die Banken arbeiten würden. Wir sehen zwar Innovationsbedarf im sogenannten Creditscoring, betrachten uns aber eher als logische Erweiterung von traditionellen Prozessen bzw. als digitales Bindeglied zur immer weiter steigenden Datenflut.

Wie schnell reagieren Ihre Wettbewerber auf neue Trends, wie hoch ist der Innovationdruck?

Ludolf Ebner: Wie gesagt sind wir als online Bonitätsplattform bisher der einzige Anbieter europaweit. Das sieht bei unseren Kreditpartnern aber etwas anders aus. Im Augenblick ist dort eher Schadensbegrenzung angesagt, da aufgrund von Corona noch keiner richtig weiß, was die besten Antworten auf die Krise sind. Einige Anbieter wie z.B. Fundingcircle oder Finiata haben bereits aufgegeben aufgrund einer Mischung von zu teuer Kundenakquise und zu riskanten Portfolios. Hier hoffen wir durch unsere Bonitätsanalysen und Scoring-Verfahren zukünftig noch mehr Hilfe bereitstellen zu können.

Welche Innovationen dürfen wir von Ihnen in nächster Zeit erwarten?

Ludolf Ebner: Wir arbeiten an einem Echtzeitkredit, das heißt wir versuchen den Bedarf eines Kredites zu analysieren und schon zu wissen, bevor der Kunde es weiß. Dies geht nur deswegen, weil wir in der Lage sind, die unterschiedlichen Datenquellen eines Unternehmens tagesaktuell zu analysieren. In der Zukunft möchten wir das Bonitätsportal sein, das sich jeder Unternehmer mindestens einmal im Jahr anschaut und seine Daten korrekt aufbereitet. Vorbei ist die Zeit des Briefverkehrs und der ausgedruckten Bonitätsprofile mit Jahre alten Finanzdaten. Mit unserem tagesaktuellen Bankenscore helfen wir Unternehmern zu optimalen Kreditbedingungen.

Herr Ebner, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.