Niedrigzins treibt neuen Anbietern die Kunden in die Arme – Dominique Riedl

Wir sprechen mit Dominique Riedl, Gründer und Geschäftsführer der justETF GmbH über die Fintech-Branche. justETF ist das größte Informationsportal und Online-Ratgeber für Geldanlagen mit börsengehandelten Indexfonds (ETFs) in Europa.

Dominique Riedl

Die Fintech-Szene ist angetreten, um den etablierten Wettbewerbern in der Finanz- und Versicherungsbranche den Rang abzulaufen. In welchen Bereichen konnten Fintechs signifikante Marktanteile gewinnen?

Dominique Riedl: Fintechs haben den etablierten Banken und dem Finanzvertrieb gezeigt, wie der Kunde effizient direkt erreicht und bedient werden kann. Das reicht von Informationsplattformen wie unserer über Neo-Banken, Neo-Broker und Versicherungsportale. Vor allem haben sie klar gemacht, dass der Kunde das auch will! Diese Entwicklung dauert seit rund zehn Jahren an und hat schon zahlreiche etablierte Branchenunternehmen gezwungen, sich mit der Digitalisierung von Kundengewinnung, Kundenbetreuung und Prozessen auseinanderzusetzen.

Was ist Ihr Kerngeschäft, welche die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens?

Dominique Riedl: justETF.com ist die führende Verbraucherplattform in Europa für Anleger von börsengehandelten Indexfonds (ETFs). justETF hat über 1 Mio. Nutzer pro Monat und ist damit eines der größten Finanzportale in Deutschland. Neben Deutschland ist unser Unternehmen auch in anderen europäischen Märkten, wie etwa der Schweiz, Österreich, Italien und Großbritannien, präsent.

Welchen Mehrwert bieten Sie Kunden im Vergleich zu ihren etablierten Wettbewerbern?

Dominique Riedl: Wir bieten alle Tools zum Planen, Durchführen und Überwachen selbst verwalteter Portfolios von provisionsfreien Indexfonds (ETFs). Dazu halten wir die erforderlichen Daten in hoher Qualität vor und bieten eine volldigitale Portfolioverwaltung in Eigenregie an. Anleger können ihre Investments ohne teure Finanzberatung selbstständig strukturieren und verwalten und nutzen mit ETFs die günstigsten Finanzprodukte am Markt. Denn ein langfristiges Engagement am globalen Aktienmarkt funktioniert am besten mit niedrigen Kosten.

Das erforderliche Wissen erhalten Anleger bei justETF in drei Sprachen in Form unzähliger Artikel, Analysen und den beliebten Live-Online-Seminaren. Große Teile der Inhalte und Funktionen sind für unsere User kostenfrei, weitergehende Dienstleistungen sind im Abonnement verfügbar. Unsere Datenbank umfasst dabei auch die besonderen Angebote der Online Broker. Unser ETF Sparplan Test gehört zu den beliebtesten Angeboten auf der Website.

Es gibt zwei Ansätze in der Fintech-Szene: Übernahme des Marktes oder Kooperation mit etablierten Unternehmen. Welchen Ansatz halten Sie für zielführender, wie agiert Ihr Unternehmen?

Dominique Riedl: justETF arbeitet als Plattform mit etablierten und neuen Anbietern zusammen und hat sich zur führenden Verbraucherplattform beim ETF-Investment entwickelt. Treiber dabei waren unsere Nutzer, und nicht ein beteiligungsfinanzierter Kauf von Neukunden mit exponentiellen Wachstumserwartungen. Der gegenwärtige Run auf kostenfreie ETF Sparpläne bei den Online Brokern ist sicher auch ein Ergebnis von jahrelanger Überzeugungsarbeit mit den Anlegern und unserem fachlichen Ruf. Partner sind dabei moderne Online Broker. Viele davon würden ebenfalls unter die Fintech-Definition fallen.

Wie schnell reagieren Ihre Wettbewerber auf neue Trends, wie hoch ist der Innovationsdruck?

Dominique Riedl: Besonders der Markt des Online-Brokerage scheint im Wandel. Während dort wie anderswo die Margen erodieren, etablieren sich neue, voll digitale Geschäftsmodelle. Die Phase des Niedrigzinses treibt den neuen Anbietern von Aktien- und ETF-Depots die Kunden in die Arme.

justETF ist hier zum Vorteil der Nutzer mit seinen Konditionen-Vergleichen und Bewertungen immer auf dem Laufenden. Gänzlich neuen Trends und Innovationen steht im Bereich der Finanzanlage bei Privatanlegern jedoch eine rigorose Regulierung entgegen, sodass der Spielraum für neue Modelle begrenzt ist. Hier geht es eher um den Ausbau von Kundenbasis und Reichweite der Fintechs, denn viele zukunftsfähige Fintech-Geschäftsmodelle sind schon heute auf dem Markt.

Welche Innovationen dürfen wir von Ihnen in nächster Zeit erwarten?

Dominique Riedl: Als Plattform arbeiten wir ständig am Ausbau von Partnerschaften und Schnittstellen, damit wir weiterhin primäre Anlaufstelle der Nutzer bleiben. Das betrifft den Handel mit ETFs ebenso wie den Austausch und die Kooperation mit wichtigen Multiplikatoren. Ein Beispiel: die Kooperation mit WeltSparen, die seit November 2019 Musterportfolios von justETF investierbar macht – mit neutraler ETF-Auswahl, frei wählbaren Risikoprofilen und mit sehr niedrigen Einstiegshürden einmalig am Markt.

Herr Riedl, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.