Data & Artificial Intelligence werden an Bedeutung gewinnen – Gian Casanova (Futurice GmbH)

Gian Casanova ist Managing Director bei der Futurice GmbH. Im Interview spricht er über die Digitalisierung bestehender Prozesse und weist den Weg zur ungleich chancenreicheren Prozessneugestaltung.

Gian Casanova

In der aktuellen Krise hat sich gezeigt, dass Unternehmen und öffentliche Einrichtungen wie Schulen nicht hinreichend digitalisiert sind. Was sind Ihre Erfahrungen bezüglich der Digitalisierung der Wirtschaft?

Gian Casanova: Die Digitale Transformation bringt viele Veränderungen mit sich. Da ist es durchaus menschlich, dass sich einige zunächst gegen anstehende Änderungen wehren, auch wenn man diese eigentlich als sinnvoll erachtet.

Die Pandemie hat aber vielen Firmen sprichwörtlich die Pistole auf die Brust gesetzt. Es war erstaunlich zu sehen, wie innerhalb kürzester Zeit viele Veränderungen angestoßen und auch akzeptiert wurden. Viele Firmen haben beispielsweise ihre Infrastruktur für Heimarbeitsplätze erweitert oder neue Tools für eine erfolgreiche digitale Zusammenarbeit eingeführt. Entscheidungen wurden schneller und pragmatischer getroffen.

Trotz der raschen digitalen Beschleunigung durch COVID-19 hinkt Deutschland generell betrachtet bei der Digitalisierung nach wie vor hinterher. Dies betrifft sowohl den Ausbau der Infrastruktur, wie beispielsweise das Breitband-Internet oder 5G, als auch größere Digitalisierungsprojekte in den Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen und Behörden. Leider werden neue Technologien nach wie vor meistens dazu benutzt, bestehende Prozesse effizienter zu gestalten. Dabei wird oft übersehen, dass die Digitalisierung auch viele Möglichkeiten bietet, Prozesse generell anders zu denken und sogar neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Auch die Bedeutung von digitalen Ökosystemen wird oft noch unterschätzt.

Was macht Ihr Unternehmen, um anderen Firmen bei der Digitalisierung zu helfen?

Gian Casanova: Digitalisierung ist ein sehr vielfältiges Thema. Uns ist in der Arbeit mit unseren Kunden daher sehr wichtig, Digitalisierung nicht nur auf Technologie und effizientere digitale Prozesse zu beschränken. Viel mehr helfen wir Unternehmen dabei, ihre Organisation resilienter und zukunftsfähiger aufzustellen.

Auf Veränderungen schnell und proaktiv reagieren zu können, ist spielentscheidend. Dies erfordert eine neue Kultur und neue Arten der Zusammenarbeit. Dabei ist es essenziell schnell und agil neue digitale Services entwickeln zu können, die tatsächlich ein relevantes Kundenbedürfnis befriedigen. Wir helfen unseren Kunden dabei diese Vorhaben – mit höchster technischer Kompetenz – umzusetzen.

Was ist Ihre Spezialisierung?

Gian Casanova: Unsere Stärke ist, dass wir alle benötigten Kompetenzen zur Digitalisierung, bzw. der Entwicklung von neuen digitalen Produkten oder Dienstleistungen anbieten. Unser Spektrum umfasst digitale Strategieberatung und Innovationsmanagement sowie Design und technische Umsetzung – und das aus einer Hand. Darüber hinaus beraten wir unseren Kunden auch rund um das Thema Data & AI, das zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Das starke Fundament unserer Arbeit ist aber unsere außergewöhnliche Kultur, in die wir sehr viel investieren und dadurch sehr kompetente und motivierte Menschen als Mitarbeiter haben.

Für Firmen welcher Größenordnung macht es Sinn, sich der Optimierung digitaler Prozesse zu widmen, auch insbesondere hinsichtlich der Kosten?

Gian Casanova: Jede Firma, unabhängig von Größe, sollte sich strategisch mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung beschäftigen. Auch kleineren und mittelständischen Unternehmen bieten sich häufig sehr gute Chancen, da sie oft schneller als Großkonzerne agieren können. Natürlich ist es für kleinere Firmen schwieriger abzuwägen, in welche digitalen Technologien sinnvollerweise investiert werden soll. Ich kann dafür nur empfehlen, qualifizierte externe Beratung einzuholen.

Was sind die wichtigsten aktuellen Trends?

Gian Casanova: Aus meiner Sicht wird das Thema Data & AI weiterhin an Bedeutung gewinnen. Es wird sich nicht nur die Art und Weise wie wir Entscheidungen treffen verändern, sondern auch die Möglichkeiten wie wir innerhalb und zwischen Unternehmen zusammenarbeiten werden.

Wie sieht die Zukunft Ihrer Branche aus?

Gian Casanova: Die Pandemie hat alle Bereiche der Wirtschaft stark beeinflusst. Wir gehen aber davon aus, dass unsere Kunden zukünftig massiv in die Digitalisierung investieren werden. Eine Herausforderung der Branche wird außerdem der Fachkräftemangel und die Herstellung einer größeren Diversität in Teams sein.

Herr Casanova, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.