Horst Seibold: Langfristig entscheiden die Gewinne der Unternehmen über den Kursverlauf

Horst Seibold ist staatlich geprüfter Betriebswirt und Geschäftsführer und Gründer der Dr. Boss Finanz Management. Mit ihm sprechen wir über die Gefahr durch den Lockdown, den Gold-Run sowie die Zukunftsprognose nach Corona.

Besteht die Gefahr, dass durch den Lockdown die Märkte erneut abstürzen?

Horst Seibold: Die jetzigen Maßnahmen alleine genügen nicht, um die Märkte erneut einbrechen zu lassen. Die Börse reagiert immer stark auf Überraschendes und  Unbekanntes. Das ist jetzt bei den Corona Maßnahmen nicht mehr der Fall. Letztlich ist es so, dass immer unzählige Faktoren auf die Märkte einwirken, und man nie sagen kann, welche Einflüsse für Kursentwicklungen entscheidend sind. Langfristig entscheiden die Gewinne der Unternehmen über den Kursverlauf.

Wie können Investoren Ihr Kapital aktuell in Sicherheit bringen?

Horst Seibold: Wenn Menschen bei den Geldanlagen von Sicherheit sprechen, liegen Sie der sog. Meß Illusion auf.

Die Maßeinheit kann nicht schwanken, sondern immer nur das Gemessene. Ohne sich des Sachverhaltes bewusst zu sein, wird der Geldmarkt zur Maßeinheit genommen. So erscheinen die Anlageklassen Immobilien, Aktien Gold usw. als sehr risikoreich. Bei einem  Zusammenbruch des Finanzsystems sind gerade diese Anlageklassen die Rettungsanker, während die Geldanlagen (Maßeinheit) oft komplett wertlos werden.

So ist es gerade heute besonders wichtig, in Anlagen mit Sachwerthintergrund zu investieren und nicht soviel in die scheinbar sicheren Geldanlagen.

Was halten Sie vom Gold-Run? Der Goldpreis ist ja bereits im zweistelligen Prozentbereich gestiegen.

Horst Seibold: An unserer Einschätzung zum Gold hat sich in den letzten Jahrzehnten nichts geändert. Wir empfehlen, 5 % des Vermögens in physisches Gold anzulegen. Der Einstandspreis ist dabei nicht entscheidend. Hier handelt es sich um eine Versicherung gegen eine Währungsreform, ähnlich einer Brandversicherung beim eigenen Wohnhaus.

Wie investieren Sie privat? Und Hand aufs Herz wie erfolgreich laufen Ihre Investments?

Horst Seibold: Hier gibt es keine Geheimnisse. Mein privates Depot unterscheidet sich nicht von dem unserer Kunden.

Wer sein Vermögen gezielt über die verschiedenen Anlageklassen verteilt, auf die Kosten achtet und nicht unnötig umschichtet, wird langfristig erfolgreich sein. Wenigstens hat dies über die letzten 35 Jahre ganz gut funktioniert.

Können Sie eine Zukunftsprognose abgeben, wie sich Ihre Branche in der Zeit nach Corona entwickeln wird?

Horst Seibold: Die Branche ist besonders heraus gefordert durch die Digitalisierung, Nullzinspolitik und der staatlichen Regulierung. Das Coronavirus ist ein Beschleuniger der Digitalisierung. Für den zukünftigen Erfolg ist der richtige Mix von digitalen Strukturen, gepaart mit menschlicher Unterstützung von entscheidender Bedeutung. Die bestehenden Strukturen haben kaum noch Zukunftschancen.

Herr Seibold, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.