Absturz der Märkte sehr unwahrscheinlich – Dr. Georg Thilenius

Dr. Georg Thilenius ist Geschäftsführer der Dr. Thilenius Management GmbH. Im Interview spricht er über die Marktentwicklung und sieht für Stock Picking die perfekte Zeit.

Besteht die Gefahr, dass durch den Lockdown die Märkte erneut abstürzen?

Das ist diesmal sehr unwahrscheinlich, da die Regierungen die neuen Maßnahmen minimalinvasiv und daher weit weniger dramatisch als im Frühjahr steuern werden.

Wie können Investoren ihr Kapital in Sicherheit bringen?

Dr. Georg Thilenius

Entweder alles verkaufen und bis nach den möglichen Nachwehen der US-Wahl zum Jahresende in Cash lassen und dann erst investieren. Oder, was die bessere Alternative ist, langfristige Perspektive einnehmen und die Chancen durch Corona in der beschleunigten Digitalisierung und Medikamentenentwicklung wahrnehmen.

Was halten Sie vom Goldrun?

Erst wenn Gold dauerhaft über 2.000 Dollar steigt mit kräftigem Momentum, ist eine neue Gold-Hausse wahrscheinlich. Wir sehen eher eine Seitwärtsbewegung, da die Krise vom Goldmarkt als überwunden angesehen wird. Ähnlich wie die Euro-Krise im Jahr 2011, als Gold von 1.920 Dollar wieder zurückfiel.

Wie investieren Sie privat?

Wir investieren privat schwerpunktmäßig in konsumnahen Werten der Digitalisierung und der Medikamentenentwicklung und -produktion. Unsere Depots sind seit Jahresanfang um durchschnittlich 30% gestiegen.

Können Sie eine Zukunftsprognose abgeben?

Dies ist eine perfekte Zeit für Stock Picker. Wer diese Kunst beherrscht, wird weiter und verstärkt Kapital anziehen und sieht einer guten Zukunft entgegen. Die meisten der großen Indizes weltweit außer der Nasdaq sind demgegenüber plus-minus Null seit Jahresanfang. Wer hier tätig ist, wird es schwer haben.

Herr Dr. Thilenius, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.