Feras Hamdan: Pandemie hat gezeigt, wie wichtig Social-Media-Auftritte sind

Feras Hamdan ist Geschäftsführer von DEINE LOBBY. Mit ihm sprechen wir über Trends und Entwicklungen in der Digitalisierung, Optionen für Firmen sowie Kommunikationsstrategien.

Influencer Team

Die Corona-Pandemie hat zu einem erheblichem Digitalisierungsschub in Wirtschaft und Gesellschaft geführt. Welche aktuellen Trends und Entwicklungen werden auch nach der Pandemie bleiben?

Feras Hamdan: Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein aussagekräftiger Social Media Auftritt sein kann. Viele Unternehmen müssen nun reagieren, den Schritt Richtung Digitalisierung wagen und sich einen ansprechenden Social Media Auftritt zulegen. Wir sind uns ziemlich sicher, dass nach der Pandemie eine Vielzahl an Maßnahmen in Bezug auf Social Media Präsenz in jedem seriösen Unternehmens-Marketingplan auftauchen bzw. sogar intensiviert werden.

Auch offline-orientierte Unternehmen machen sich vermehrt Gedanken um Strategien zur Neukundengewinnung im Internet. Welche Optionen haben Firmen, um im Internet ihre Zielgruppen anzusprechen?

Feras Hamdan: Mittlerweile stehen Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um Neukunden zu gewinnen. Ein Unternehmen hat immer die Möglichkeit, auf Social Media zahlreiche Neukunden von sich zu überzeugen, sei es durch tolle Image-Filme, welche die Dienstleistungen und den damit verbundenen Qualitätsanspruch gezielt visualisieren, bis hin zu geplanten Werbeanzeigen mit einem automatisierten Funnel-System.

Vor allem Content Marketing gilt neben klassischen Werbekampagnen als attraktive Möglichkeit Neukunden anzusprechen und Bestandskunden bei Laune zu halten. Wie gehen Sie bei der Konzeption einer Content Marketing Strategie vor?

Feras Hamdan: Es ist sehr wichtig herauszufinden, was unseren Kunden von ihren Mitbewerbern unterscheidet. Diese Unterschiede und Besonderheiten stellen für unsere Arbeit immer eine attraktive Content-Quelle dar und geben zudem Besuchern bzw. potentiellen Neukunden einen weiteren Grund, sich mit dem Unternehmen unserer Auftraggeber zu beschäftigen.

Die mobile Nutzung des Internets ist mittlerweile deutlich verbreiteter als die Nutzung mit Notebooks oder PCs. Wie hat sich das auf Kommunikationsstrategien von Unternehmen ausgewirkt?

Feras Hamdan: Die Unternehmen sind sich aktiv darüber bewusst geworden, dass ihre Webseiten auch mobil-freundlicher werden müssen, um einen Kunden überhaupt erst auf die Verkaufsseite zu bekommen. „User-Experience“ ist in vielen Feldern wichtig und unverzichtbar geworden, da diese den Umsatz entscheiden beeinflussen kann. Wenn eine Webseite auf dem Handy oder den jeweils gängigen Betriebssystemen nicht funktioniert, wird man auch keine Besucher und dementsprechend kein Geschäft über das Internet generieren können.

Videoinhalte nehmen laut einer Studie von Cisco den größten Teil des Internets ein und erzielen auch in Social Media besonders gute Reichweiten und Verbreitung. Welche Formen von Videoinhalten sind grundsätzlich für Unternehmen nutzbar, von welchen raten Sie eher ab?

Feras Hamdan: Wenn ein Video „snackable“ ist und schnell konsumiert werden kann, sowie alle wichtigen Kernaussagen treffend verpackt, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass es schnell viral geht und an Reichweite gewinnt. Wenn ein Unternehmen ansprechende, kurze und informative Videoinhalte produzieren und bewerben kann, so wird es immer mit einem sehr guten Feedback aus einer Kampagne gehen können. Wir haben beobachtet, dass sich 2-5 Minuten Werbevideos, die sich in die Länge ziehen, nicht als effektiv erwiesen haben, da sie den User eher dazu animieren weiter zu schalten. Auf Social Media ist es wichtig, den User zu „catchen“ und zu faszinieren. Das hat sich bei uns immer bewährt.

Influencer-Marketing ist ein schnell wachsender Bereich, auch in Deutschland. Welche sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Trends in dieser Nische?

Feras Hamdan: Eine sehr gute Frage! Wir haben uns ebenfalls stark auf den Bereich „Influencer Marketing“ spezialisiert und konnten in puncto Mikro-Influencing einen klaren aufkommenden Trend erkennen. Wir haben gesehen, dass Mikro-Influencer viel messbarere Ergebnisse erzielen, die für den Kunden nützlich sind. Keine gekauften Abonnenten oder fake Engagement – Mikro-Influencer haben ihre eigene kleine Community und diese machen sich Unternehmen zunehmend zu nutze. Bei uns fragen die Kunden eher nach 10 – 25 Mikro-Influencer, anstatt 3 große Influencer. Auch hier spielt der wirtschaftliche Benefit eine große Rolle. Da das Influencer-Dasein ja auch eine Zeit lang verrufen und schlichtweg überteuert war, kann man im Mikro-Influencer Bereich getrost von diesem Gedanken ablassen und auf faire, sowie überschaubare Konditionen setzen.

Ein weiterer Trend in dieser Nische ist ganz klar „LIVE ENGAGEMENT“ – ein Influencer nimmt die Community über ein Plattform auf ein Ereignis mit oder streamt live und reagiert auf Content. Immer mehr Influencer machen von diesem Tool gebrauch und punkten dabei mit Persönlichkeit und Community-Nähe.

Herr Hamdan, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.