NEWS: Stefan Dobay warnt vor Versorgungsproblemen mit Edelgas HELIUM (OMR Oil LLC)

Stefan Dobay ist Managing Director beim amerikanischen Rohöl- und Erdgas-Förderunternehmen OMR Oil LLC mit Hauptsitz im US-Bundesstaat Kansas. Er sieht den Rückgang der Helium-Produktion als Warnzeichen für eine mögliche globale Helium-Krise. Die Gewinnung dieses Edelgases aus Erdgas ist wegen dem äußerst geringen Vorkommen sehr aufwendig und verknappt die weltweite Nachfrage, sobald eines der 7 wichtigsten Förderländer ausfällt oder weniger produziert. Denn Helium lässt sich nicht chemisch aus anderen Stoffen herstellen und kann wegen seiner geringen Konzentration nicht aus der Luft gewonnen werden wie beispielsweise Neon oder Krypton. Dieses Szenario hat sich bereits 2019 dargestellt, als Katar seine Fördermengen deutlich zurückgefahren hat. Die Europäische Union stuft Helium nicht zuletzt deswegen als strategischen Rohstoff ein. Auch Deutschland als fünftgrößter Abnehmer benötigt große Mengen an Helium, um es in der Medizin,- Weltraum- und Nukleartechnik zu verwenden. OMR OIL als aufstrebender Rohöl-Produzent mit mehr als 120 Förderprojekten im ganzen Land sieht die Helium-Verknappung als Anreiz, selbst in diesem Rohstoff-Markt stärker tätig zu werden. Nach Abwicklung eines ersten erfolgreichen Projektes im Bundesstaat Utah, hat Stefan Dobay weitere Erdgasbohrungen angekündigt aus denen das wertvolle Edelgas extrahiert wird. „Extraktion, Reinigung und Verflüssigung von Helium ist zwar sehr aufwendig, dennoch macht dessen weltweite Verknappung diesen Geschäftsbereich äußerst attraktiv und ist Motivation für uns, einen Teil des großen Bedarfs mit zu decken,“ formuliert er. OMR OIL LLC hat bereits Ende des vergangenen Jahres mit der Gasproduktion auf sein Heliumprojekt in Utah begonnen. Nach der Lieferung und Aufbau der Helium Trennungsanlage wird in der zweiten Jahreshälfte 2022 auch die Heliumproduktion beginnen. Der Weltmarkt für Helium wird in den Jahren zwischen 2021 bis 2025 jährlich um 11 Prozent zulegen und ein Volumen von 18,2 Milliarden US$ erreichen, prognostiziert das US-Forschungsinstitut ResearchAndMarkets.com. Diese Tatsache unterstreicht die Ambitionen von OMR Oil LLC, einen weiteren richtungsweisenden Schritt in dieses lukrative Rohstoffsegment zu machen. Derzeit ist auch Russland intensiv bemüht diese wirtschaftlich attraktive Marktnische zu besetzen und zu den USA als Produzent Nummer 1 aufzuschließen. Mit riesigem Aufwand ist der russische Konzern Gazprom dabei, eine der weltweit größten Helium-Anlagen zu bauen. Das zeigt die große Bedeutung von Helium und die damit verbundenen Marktchancen in einem Nischenmarkt, der dringend hochgefahren werden muss, um Versorgungsprobleme einzugrenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.