Martina Peukert: Mobbing ist weitaus umfangreicher

Martina Peukert ist Geschäftsführerin von Systemischer Coach Frankfurt. Mit ihr sprechen wir über Karriereberatung, Coaching sowie professionelle Unternehmensberatung.

Martina Peukert

Beschäftigte stehen häufig vor einem beruflichen Scheideweg und wissen nicht wohin. Der Begriff ist zwar allgemein bekannt, aber was versteht man unter einer Karriereberatung?

Martina Peukert: Ein Karriereberatung beinhaltet, das Gegenüber als Solches zu sehen und herauszufinden, ob er oder sie die Berufung gefunden haben und weiter gehen möchten oder ob die Berufung verloren gegangen ist und man einen neuen Weg einschlagen sollte.

Inwiefern unterscheiden sich also Karrierecoaching, Karriereberatung und Berufsberatung?

Martina Peukert: Alles greift ineinander, da man sich mit dem Klienten intensiv beschäftigt. Ein Coaching im klassischen Sinne sieht vor, dass der Klient eigenständig einen Lösungsansatz durch gezielte Fragen findet. Die Karriere- und Berufsberatung setzt voraus, dass sich der Coach mit dem Bereich auskennt und gezielt Tipps geben kann, durch Ratschläge, Bücher oder Internetlinks.

Nun braucht nicht jeder, der vor einer beruflichen Entscheidung steht, eine Karriereberatung. Für wen ist eine Beratung geeignet und was bekommt der/die Ratsuchende im Beratungsangebot an Information?

Martina Peukert: Man hört erste einmal dem Ratsuchenden zu. Hier stellt sich schnell heraus, warum er/sie sich überhaupt gemeldet hat. Meist sind die Ratsuchenden unglücklich, wissen aber oft nicht, warum das so ist.

Wie ernst zu nehmen sind Karriereberatungen? Sind sie wirklich ein Sprungbrett in die Karriere oder nur simple Geldschneiderei?

Martina Peukert: Es kommt darauf an. Ich persönlich biete zu Beginn an, dass der Kunde erst einmal 1-3 Stunden bucht und schaut, ob das sogar bereits ausreicht. Das Thema ist entscheidend. Denn Mobbing ist weitaus umfangreicher, da es meist bereits in der Kindheit beginnt, als eine Entscheidung zwischen zwei Stellen treffen zu müssen. Viele Kunden möchten bereits von Beginn an eine längere Beratung in Anspruch nehmen. Hier ist jeder Ratsuchende und jede Situation anders. Direkt zu Beginn werden die konkreten Kosten besprochen. Ehrlichkeit und Offenheit sind gerade im Hinblick auf die Kosten wichtig, denn nur so kann auch eine seriöse Zusammenarbeit entstehen.

Mit welchen Kosten müssen Interessenten rechnen und wie finden sie ein seriöses Beratungsangebot?

Martina Peukert: Private Coachings starten bei 250 Euro netto pro Stunde, Unternehmensberatungen beginnen bei 450 Euro. Es kommt auf die Qualifikation des Coaches, die Nachfrage und das Themengebiet an. Generell ist es wichtig in einem persönlichen Gespräch auf sein Bauchgefühl zu hören und zu spüren, ob mir jemand etwas verkaufen möchte oder ehrlich an mir als Person und an der Entwicklung interessiert ist. Bei mir persönlich benötigen die Kunden beispielsweise nur 1-3 Stunden, während andere Coaches 20 Stunden anbieten und der Preis dann dementsprechend pro Stunde variiert.

Frau Peukert, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.