Die Macht der Schufa und wie man mit negativen Einträgen umgeht – Dr. Thomas Schulte (Rechtsanwalt)

Einen Score von 100% ist Spitze, aber den zu erreichen ist fast unmöglich. Der Einfluss der Schufa auf unser Leben und das Konsumverhalten ist wesentlich, darum sind negative Einträge ein Ärgernis. Wie man damit umgeht, erklärt der Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte im Interview.

Willkommen beim Business Talk am Kudamm.  Heute bei uns zu Gast Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte. Wir sprechen über die Schufa und wie sich negative Einträge löschen lassen.

Herr Doktor Schulte, viele Menschen haben Angst davor in der Schufa zu stehen. Was ist die Schufa eigentlich?

Thomas Schulte: Ich glaube, die Menschen haben zu Recht Angst oder Respekt vor der Schufa, man sagt ja die Schufa hat mehr Macht als die Schwiegermutter. Früher wusste die Schwiegermutter immer alles und konnte es im Dorf herum tratschen, heute weiß die Schufa immer alles und kann es sozusagen der Welt sagen. In der Schufa stehen also Daten rund um die Bonität einer Person, insbesondere ist wichtig dort gibt es einen Score, also eine Wahrscheinlichkeit, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Person ihre Verpflichtungen erfüllt. Zum Beispiel ein Handyvertrag, wenn man ein Handyvertrag abschließt, wie wahrscheinlich ist es also aus Sicht der Schufa, aus Sicht von irgendwelchen Algorithmen, dass auch die Prämien dann bezahlt werden fürs Telefonieren.

Welche Daten konkret werden da erfasst?

Thomas Schulte: Dort werden erst einmal die personenbezogenen Daten erfasst also Name, Vorname, Adresse, Ort und Geburtsdatum und dann Vertragsbeziehungen oder begonnene oder gescheiterte Vertragsbeziehungen.

Wie lange sind die drin?

Thomas Schulte: Viele Jahre, regelmäßig drei.

Jetzt haben Sie eben schon vom Schufa Scoring gesprochen. Das heißt, was ist ein positives Schufa Scoring, was Negatives?

Thomas Schulte: Ja eine Wahrscheinlichkeit von 100%, dass

jemand seine Verpflichtungen erfüllt, die kann es ja deshalb schon gar nicht geben, weil es hier ein Überlebensrisiko überhaupt erst gibt aber natürlich ist ein Schufa Scoring 97%, 96%, 95% wesentlich besser, als wenn es heißt steht eins zu zehn, dass du deine Schulden bezahlt mein Lieber, das bedeutet also dann Schufa Score von 10%.

Also hat das auch Einfluss wie viel ich verdiene?

Thomas Schulte: Nein, das hat kein Einfluss wie viel Sie verdienen, das kann die Schufa nicht erfassen, die hat also keine Informationen sozusagen vom Finanzamt, auch dort gibt es noch eine Datentrennung. Aber es ist natürlich so, dass aufgrund ihres ganzen Konsumverhaltens man schon herausfinden kann, ob sie ökonomisch eher nach oben oder unten, oder in der Mitte einzuordnen sind.

Jetzt haben Sie eben gerade gesagt, dass Finanzamt hat keinen Zugriff. Wer hat den Zugriff auf die Daten der Schufa?

Thomas Schulte: Im Grunde war es ein Selbsthilfeverein, die Schutzvereinigung für Kreditsicherung. Das heißt, die deutsche Wirtschaft hat das gegründet, als es sozusagen raus aus dem Dorf ging und manchmal in die nächste Stadt fuhr, um dort möglicherweise was zu kaufen. Da kannte man ja den Kunden als Kaufmann nicht und deshalb gab es, gibt es seit vielen Jahren die Schufa, die sich zusammensetzt aus Gesellschaftern. Die kommen aus dem deutschen Handel, aus der deutschen Industrie und Zugriff haben also Handelsunternehmen, Banken.

Wenn wir jetzt den Gedanken weiterspinnen, den sie eben gesagt haben, ich gehe ins nächste Dorf oder möchte irgendwo was kaufen. Welche Auswirkungen hat ein negativer Schufa-Eintrag?

Thomas Schulte: Ja, ganz schlimm. Sie stehen außerhalb der Gesellschaft, weil sie ja anders als früher, da konnte sozusagen die Schwiegermutter, wenn wir am Beispiel bleiben, im Dorf dafür bürgen. Wenn sie also Milch kaufen, da wird das Oma wohl schon bezahlen. Jetzt haben wir ja andere Verhältnisse. Die meisten Menschen wohnen in Großstädten und gehen dann also Vertragsbeziehungen ein und es gibt eine große Anonymität, also verlassen sich viele auf die Schufa, die ihnen eine Wahrscheinlichkeit gibt: Ja ich sollte zum Beispiel dieser Person ein Auto für ein Leasingvertrag geben, ich sollte einen Kreditvertrag abschließen oder ein Handy geben. Und wenn man also einen negativen Schufaeintrag hat dann hat man große Schwierigkeiten am Wirtschaftsleben teilzunehmen.

Jetzt haben Sie gesagt, wenn man negative Einträge hat, dann ist das sehr schwierig teilzunehmen. Was ist denn, wenn fälschlicherweise was Negatives drinsteht?

Thomas Schulte: Dann ist das genauso als wenn Sie durch ein Versehen im Gefängnis landen. Das heißt, Sie haben riesen Probleme und dagegen sollte man natürlich dann auch angehen. Es gibt viele Gründe warum Leute falsche Schufa-Einträge bekommen. Alleine aufgrund dieser millionenfachen Eintragung kommt es natürlich immer wieder zu versehen, sei es einfach Namensverwechslungen, das Post verloren geht und andere Dinge.

Und wenn ich jetzt rausgefunden habe da scheint irgendetwas nicht in Ordnung zu sein, wie kann ich denn falsche oder veraltete Daten aus der Schufa korrigieren?

Thomas Schulte: Die Schufa sagt mehr oder minder okay, wendet euch erst einmal an diese Institution, die diesen falschen Schufaeintrag gemeldet hat, also die möchte sozusagen mit dem Streit erst mal nichts zu tun haben. Und sagen wir sind ja nur das Buch in das jeder reinschauen darf, aber es hat ja ein anderer was reingeschrieben, wie zum Beispiel ein Mobilfunkanbieter. Und dann muss man sich erst einmal an diese Institutionen wenden und versuchen eine Klärung zu erreichen.

Und wenn das geklappt hat, dann kann man sich nochmal bei der Schufa melden, dass sie das aktualisieren?

Thomas Schulte: Dann wird der Schufaeintrag herausgenommen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass man seine Schulden bezahlt, wird neuberechnet. Da gibt es teilweise auch dramatische Ergebnisse, dann geht das halt von 10% auf 95%. Man muss sich allerdings selber kümmern.

Was halten Sie von den Möglichkeiten, dass ich heute alles auf Kredit kaufen möchte? Also ich kaufe mir beispielsweise eine neue Waschmaschine und kann die in 13 Raten abzahlen. Das hat ja auch alles Auswirkungen auf die Schufa.

Thomas Schulte: Das ist richtig, man sollte schon aufpassen was man wie zum Beispiel im Internet anklickt, wie man sich auch offline verhält. Jede Kreditanfrage hat auch Auswirkungen auf das Schufa Scoring und wer es dort übertreibt, der bekommt teilweise dann die Quittung. Das kann dramatische Folgen haben. Kleinigkeiten können durchaus wirken, zum Beispiel, wenn jemand 50 Euro man nicht bezahlt bei einem Mobilfunkanbieter, kann es sein, dass er einige Jahre später, wenn er zum Beispiel eine Familie gegründet hat und sich ein Haus kaufen möchte, Probleme mit der Bank bekommt und keinen Kredit. Und das geht so weit sogar bis in die Industrie. Typische Fälle sind dann sozusagen: der Firmenchef hat ein Töchterchen, das hat ein Handy und er bürgt dafür, er muss es bezahlen, dann verschwinden irgendwelche Rechnungen und dann bleiben 30, 40, 50 Euro offen. Dann kann das bedeuten, dass es große Schwierigkeiten gibt Industrieinvestitionen null zu finanzieren. Man sollte also sauber bleiben in dem Bereich.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Dr. Schulte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.