Reinhard Schinkel: Der große Pluspunkt von KfW-Krediten ist die staatliche Haftungsfreistellung

Reinhard Schinkel ist Geschäftsführer der HSP STEUER Reinhard Schinkel Berlin GmbH & Co. Steuerberatungsgesellschaft KG. Im Interview spricht er über die Vorzüge von KfW-Krediten.

Woran liegt es, dass KfW-Darlehen so beliebt sind?

Reinhard Schinkel

Reinhard Schinkel: Der große Pluspunkt liegt zum einen in der staatlichen Haftungsfreistellung und zum anderen, dass diese Kredite über die herkömmliche Bank abgewickelt werden können. Es muss also keine neue Bankbeziehung aufgebaut werden können. Die oft auftretende tilgungsfreie Anlaufzeit und teilweise attraktive Zinskonditionen helfen ebenfalls Liquidität zu sparen.

Stimmt es, dass von der Höhe der Darlehenssumme abhängt, welche Fremdfinanzierung für mein Unternehmen am sinnvollsten ist?

 Reinhard Schinkel: Das lässt sich nur bejahen. Geringe Liquiditätsengen lassen sich zum Beispiel durch die Ausweitung eines Kontokorrentrahmens mühelos überbrücken. Langfristige Investitionen sollten grundsätzlich auch langfristig finanziert werden.

Welche Unterlagen muss ich bereithalten, um einen Firmenkredit zu beantragen?

Reinhard Schinkel: Das ist natürlich auch davon abhängig welche Sicherheiten für den Kredit verlangt werden. Als „normale“ Unterlagen sind stets die geschäftlichen Steuererklärungen/Abschlüsse einzureichen, eine Selbstauskunft und bei Neugründungen ein Businessplan bzw. Liquiditätsplan/Investitionsplan.

 Innovative Umweltverfahren, Forschung und Entwicklung werden von der KFW gefördert. Bedarf es bestimmter Nachweise, um Fördergelder zu beantragen?

 

Reinhard Schinkel: Die Forschung und Entwicklung muss in bestimmten, förderfähigen Bereichen erfolgen und das ist natürlich nachzuweisen.

Welche Sicherheiten benötigt die KFW, um unternehmerische Aktivitäten im Ausland zu unterstützen?

Reinhard Schinkel: Es sind nur die üblichen Sicherheiten zu stellen, wie bei einem inländischen Kredit.

Welche ergänzenden Finanzierungsquellen lassen sich gut mit KfW-Krediten kombinieren?

Reinhard Schinkel: Das können zum Beispiel ein BaFA Zuschuss sein bei energieeinsparenden Sanierungen (privates Wohneigentum), oder auch „normale“ Bankkredite.

Herr Schinkel, vielen Dank für das Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.