Ute Schirra: Der Wandel der Rolle von Bewerbenden

Ute Schirra ist Partnerin von www.huntingher.ch. Im Interview beantwortet sie Fragen zu Vorstellungsgesprächen, Wandel der Rolle von Bewerbenden sowie Verhandlungspositionen.

Ute Schirra

Human Ressource-Leiter wollen mit Kandidaten ins Gespräch kommen, statt sie, wie früher zu verhören. Was bedeutet das im Alltag?

Ute Schirra: Auch in der Gesprächsführung bei Vorstellungsgesprächen drückt sich ein Wandel der Rolle von Bewerbenden aus; fanden sich Jobsuchende früher regelmäßig fast in einer Art des Bittstellers wieder, sind es im Zuge des Fachkräftemangels heute vielerorts die Unternehmen, die um die besten Talente und Executives im Wettbewerb stehen, besonders wenn es um Frauen geht. 

Welche Tipps haben Sie für Bewerber, um authentisch und professionell zu erscheinen? 

Ute Schirra: Verinnerlichen Sie die gerade beschrieben Situation und seien Sie sich ihrer Verhandlungs-Position bewusst; gehen Sie selbstbewusst ohne zu Übertreiben, sprich auf auf Augenhöhe, ins Gespräch.

Worauf sollten sich Bewerber vorbereiten, die das Unternehmen betreffen? Klassische Daten wie Gründungsdatum und Co. oder auch Daten, die in die Tiefe gehen?

Ute Schirra: Selbstverständlich auch; wichtiger als die Historie sind jedoch aktuelle Situation und künftige Strategie des Unternehmens.

Die Frage nach den Gehaltsvorstellungen ist ein heißdiskutiertes. Welche Tipps haben Sie für Bewerber? Pokern oder Zurückhaltung?

Ute Schirra: Weder noch. Gut vorbereitet auf diese Frage ins Gespräch gehen, und sich am oberen Ende der persönlichen Range orientieren, ohne zu overpacen. Für eine objektivere Einschätzung helfen Gehaltsportale.

Welche Gewichtung nimmt die Persönlichkeit und welche die objektiven Fertigkeiten und Fachkenntnisse bei der Auswahl eines Kandidaten ein? 

Ute Schirra: Grundsätzlich zählen beide Aspekte, wobei die Gewichtung sehr von der jeweiligen Position abhängt.

Welche Methoden und Kanäle nutzen Sie für die Rekrutierung von Personal?

Ute Schirra:
HUNTING/HER ist als führende Personalberatung auf die Direktansprache von Führungs-Frauen spezialisiert („Female Executive Search“); umgangssprachlich betreiben wir also „Frauen-Headhunting“.

Frau Schirra, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.