Alice Guyot: Berufsthemen sind immer gleichzeitig mit privaten Lebensthemen verbunden

Alice Guyot ist Karrierecoach in Mannheim. Mit ihr sprechen wir über Karriereberatung, Probleme im beruflichen Kontext sowie Karrierecoaching.

Beschäftigte stehen häufig vor einem beruflichen Scheideweg und wissen nicht wohin. Der Begriff ist zwar allgemein bekannt, aber was versteht man unter einer Karriereberatung?

Alice Guyot

Alice Guyot: Unter einer Karriereberatung versteht man eine Beratung, die insbesondere Probleme im beruflichen Kontext auflöst. Obwohl berufliche Fragestellungen im Fokus liegen, heißt das nicht, dass eine Karriereberatung auf das rein Berufliche beschränkt bleibt. Nein. Sie geht viel weiter darüber hinaus. Denn Berufsthemen sind ja immer gleichzeitig mit privaten Lebensthemen verbunden. So dass in der Beratung sowohl Persönliches als auch Berufliches miteinander besprochen wird. Meistens kommen die Menschen in eine Karriereberatung, für die Karriere und beruflicher Erfolg einen hohen Stellenwert im Leben einnehmen. Die Fragen, die sie sich stellen sind: „Wie passen meine beruflichen Ziele in meinen gesamten Lebenskontext und wie kann ich sie erreichen?“ und „Was mache ich, wenn ich berufliche Probleme habe?“

Inwiefern unterscheiden sich also Karrierecoaching, Karriereberatung und Berufsberatung?

Alice Guyot Aus meiner Sicht ist eine Berufsberatung eine Beratung, die meist von öffentlichen Stellen bspw. der Agentur für Arbeit angeboten wird, damit sich Menschen beruflich besser orientieren können. Sie beantwortet Fragen wie „Welchen Beruf soll ich ausüben?“ „Soll ich eine Ausbildung machen oder studieren?“  „Welche Berufe und Ausbildungsstellen gibt es?“ Dort gehen Sie hin, wenn Sie wissen wollen, welche Ausbildungen oder welcher Beruf für Sie der Richtige ist. Sie ist ratsam, wenn Sie noch am Anfang Ihrer beruflichen Karriere stehen oder wenn Sie arbeitslos sind.  Für Menschen im fortgeschrittenen Alter, die berufserfahren und erwerbstätig sind, ist eine Karriereberatung oder ein Karrierecoaching sinnvoller. Sie ist umfassender und integriert sowohl berufliche als auch private Lebensthemen. Eine Karriereberatung oder ein Karrierecoaching ist dann gefragt, wenn der Kunde bereits erfolgreich im Beruf ist und die erstem Karriereziele erreicht hat. Ob es nun eine Beratung ist oder ein Coaching hängt allein von der Ausbildung und von der Methode des Coaches ab. Sowohl eine gute Beratung als auch ein gutes Coaching berücksichtigen ethische Prinzipien und bieten Hilfe und Lösungen zur Selbsthilfe an.

Nun braucht nicht jeder, der vor einer beruflichen Entscheidung steht, eine Karriereberatung. Für wen ist eine Beratung geeignet und was bekommt der/die Ratsuchende im Beratungsangebot an Information?

Alice Guyot Menschen fragen nach einer Karriereberatung, wenn entweder etwas Akutes bei der Arbeit vorgefallen ist, mit dem der/die Ratsuchende nicht mehr leben kann, weil es immens gegen sein Wertesystem verstoßen hat und dadurch der Entschluss gefasst wurde die Arbeitsstelle zu verlassen. Die andere Möglichkeit ist, dass ein Mensch sich in seinem Beruf immer unzufriedener fühlt und nicht genau weiß, woher das kommt. Auf der Suche nach Gründen, warum sich die eigene Stimmungslage so verschlechtert hat, hilft der Coach dem Klienten dabei Ursachen und einen besseren Umgang mit der belastenden Situation zu finden. Neben äußeren Faktoren wie einem hohem Arbeits-/Zeitdruck, Konflikten am Arbeitsplatz mit Kollegen oder Vorgesetzten kann auch Nichts Besonderes vorgefallen sein, was erwähnenswert wäre und dennoch fühlt sich der/die Ratsuchende im Inneren immer unzufriedener. Eine Karriereberatung oder ein Karrierecoaching ist sinnvoll, wenn Wunsch und Wirklichkeit immer stärker auseinanderdriften. Wenn Sie in einem Beruf sind, der immer weniger ihren Vorstellungen von einem guten Leben entspricht. Wenn Sie innerlich darunter leiden. Dann ist es Zeit, dass Sie daran etwas verändern. Denn wir haben immer die Chance uns zu verändern und uns weiterzuentwickeln. Im Coaching erhält der/die Ratsuchende Hilfe beim Formulieren und beim Lösen seiner/ihrer individuellen Probleme. Allein das Aussprechen der Sorgen mit einer neutralen Person, die sich nicht einmischt, kann der erste Schritt zur Veränderung sein.

Wie ernst zu nehmen sind Karriereberatungen? Sind sie wirklich ein Sprungbrett in die Karriere oder nur simple Geldschneiderei?

Alice Guyot Aus meiner Sicht ist eine Karriereberatung sinnvoll, weil sie dem Klienten einen anderen Blick auf seine persönliche Lage ermöglicht. Ohne dabei persönlich involviert zu sein. Die Probleme können dadurch objektiver und manchmal auch ehrlicher besprochen werden ohne richtungsgebende Impulse zu erhalten, wie es oft bei Gesprächen mit Familienangehörigen oder Freunden der Fall ist.  Sicherlich gibt es Anbieter am Markt, die ihr gutes Geld verdienen. Gleichzeitig ist eine Karriereberatung eine gute Investition in die Zukunft. Wenn Sie sich überlegen wie viel Geld und Kraft es kostet, wenn Sie in einer Lage bleiben, die Ihnen nicht gefällt und was Sie das gesundheitlich kosten kann. Daher ist es sinnvoll, sich rechtzeitig guten Rat zu suchen. Und dadurch in ein erwünschteres Leben zu gelangen. Darum geht es ja im Endeffekt. Um ein erfülltes Leben. 

Mit welchen Kosten müssen Interessenten rechnen und wie finden Sie ein seriöses Beratungsangebot?

Alice Guyot Das durchschnittliche Honorar für eine Karriereberatung beträgt nach Rauen (2020) 177,60 Euro netto pro Zeitstunde. Um die richtige Wahl für einen Coach zu treffen, sollten diese fünf Punkte erfüllt sein:

1.         Er/Sie hat eine professionelle, fundierte Ausbildung.

2.         Er/Sie bietet Ihnen ein kostenloses, unverbindliches Vorgespräch zum Kennenlernen an.

3.         Er/sie nimmt sich Zeit für Sie, ist geduldig und stellt Ihnen viele Fragen.

4.         Nach dem Gespräch fühlen Sie sich verstanden, gestärkt und motiviert.

5.         Er/Sie ist Ihnen sympathisch

Frau Guyot, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.