Reinhard Pfingsten: ETFs bestechen durch ihre Liquidität und ihre niedrigen Kosten

Reinhard Pfingsten ist Chief Investment Officer der Bethmann Bank AG. Mit ihm sprechen wir über Nullzinspolitik, Vorteile von ETFs sowie Tipps für Privatanleger.

Nullzinspolitik, Niedrigzinsen und eine inflationäre Geldschwemme machen Sparern und Investoren das Leben schwer. Wie sehen Sie das: Ist die Inflation wirklich ein zeitlich dringendes Problem?

Reinhard Pfingsten: Aus der Kombination von Inflation und Nullzinspolitik ergibt sich ein negativer Realzins. Und der belastet in der Tat Sparer und Sozialsysteme und führt gleichzeitig zu Spekulationsblasen. Derzeit sehen wir aus der Inflation aber noch keine Gefahren für den Aktienmarkt, da die Unternehmen Spielräume haben, die höheren Kosten an ihre Kunden weiterzugeben. Zudem dürften die Inflationszahlen in den nächsten Monaten auch basisbedingt wieder rückläufig sein.

Wie wichtig ist es für Privatanleger, sich in jeglicher Form mit bestimmten Investments zu schützen?

Reinhard Pfingsten: Da aus unserer Sicht die Inflation zwar strukturell höher sein wird als in der Vergangenheit, aber nicht weit von der 2 % entfernt, ist auch eine Komplettabsicherung gegen die Inflation nicht notwendig. Wobei Aktien sowohl in einem Hoch-Inflationsregime als auch in einem Basisszenario die erste Wahl sein sollten.

Welchen Vorteil bieten ETFs (an der Börse gehandelte Fonds) in Bezug auf Inflation und Negativzinsen? Bieten sie beispielsweise einen speziellen Schutz?

Reinhard Pfingsten: ETFs bestechen durch ihre Liquidität und ihre niedrigen Kosten; eine aktive Steuerung und die Chance auf eine bessere Entwicklung als der Markt bieten sie hingegen nicht.

Sind Korrekturen und Volatilität die einzigen Kehrseiten der ETF-Investments oder gibt es noch andere Kriterien?

Reinhard Pfingsten: ETFs sind in der Regel marktkapitalisiert gewichtet, was nicht zwangsläufig einen Vorteil darstellt. Darüber hinaus bergen auch ETFs gewisse Liquiditätsrisiken, bieten jedoch keine Chance auf Outperformance oder auf die aktive Steuerung von Nachhaltigkeitskriterien.

Gibt es überhaupt ein inflations- sowie zinssicheres Investment in der heutigen Zeit?

Reinhard Pfingsten: Nein, eine echte Absicherung gegen Inflation gibt es nicht, da auch inflationsgeschützte Anleihen negativ rentieren. Aber deswegen nur Gold zu kaufen, ist auch keine Lösung; dann besser ein auf Inflationssicherung ausgerichtetes, breit diversifiziertes Portfolio.

Herr Pfingsten, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.