Torsten Erfurth: Ständige Steigerung der Kaufpreise in den Metropolen

Torsten Erfurth ist Immobilienberater von RAUM_IMMOBILIEN in Erfurt. Im Interview sprechen wir mit ihm über den Energieausweis, welche Rolle dieser spielt sowie die Kaufpreis-Entwicklung.

Seit Anfang 2008 wurde der Energieausweis schrittweise eingeführt. Warum wurde er eingeführt?

Torsten Erfurth: Der Grundgedanke ist ein EU-Standard, indem erreicht werden soll, dass sämtliche Immobilien aus energetischer Sicht bewertet und klassifiziert werden, um einen einheitlichen Standard zu erlangen. Der Energieausweis wurde eingeführt, um die energetische Qualität von Gebäuden einfacher zu beurteilen und um einen bundesweiten energetischen Vergleich von Immobilien zu ermöglichen.

War diese Einführung ein Fortschritt und wie hat man es vorher geregelt?

Torsten Erfurth: Die Einführung war bisher totaler Blödsinn. Außer zusätzliche Kosten für die Eigentümer spielt der Ausweis bei der Vermietung oder dem Verkauf bei uns überhaupt keine Rolle.

Für wen ist dieser Energieausweis wichtig und wofür?

Torsten Erfurth: Das kann ich Ihnen nicht beantworten. Die Interessenten wollen von uns die Höhe der Nebenkosten der entsprechenden Immobilie wissen. Danach können Sie einschätzen, mit welchen Kosten sie für Heizung und Warmwasser rechnen müssen.

Sind der Verbrauchs- und der Bedarfsausweis zwei unterschiedliche Dokumente und wo werden sie ausgestellt? Wie hoch sind die Kosten?

Torsten Erfurth: Es handelt sich dabei um ganz verschiedene Dokumente. Der Verbrauchsausweis kann einfach durch die Kosten/Verbrauch der letzten drei Jahre berechnet werden. Der Bedarfsausweis ist wesentlich aufwendiger, da es hier auf die physikalischen Eigenschaften des Hauses wie die Abmessungen und der Wärmedurchlasswiderstand der Gebäudehülle ankommt. Ausstellen kann sie der zuständige Schornsteinfeger oder zugelassene Energieberater. Die Kosten liegen beim Verbrauchsausweis bei ca. 95,00 € und beim Bedarfsausweis je nach Aufwand bei bis zu 500,00 €.

Welche Rolle spielen die Werte auf dem Ausweis für den Wert der Immobilie?

Torsten Erfurth: Bisher konnten wir nicht feststellen, dass diese Werte eine direkte Rolle spielen. 

Wie oft kommen Sie im Berufsalltag mit Energieausweisen in Berührung?

Torsten Erfurth: Wir kommen ständig bei der Vermietung und beim Verkauf mit den Energieausweisen in Berührung, da diese gesetzlich bei der Vermarktung vorgeschrieben sind.

Wie schätzen Sie Kaufpreis-Entwicklung des Immobilienmarktes in Ihrem Bundesland ein?

Torsten Erfurth: In den letzten Jahren haben wir eine ständige Steigerung der Kaufpreise in den Metropolen. Auf dem Land werden die Preise eher sinken.

Herr Erfurth, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.