Christiane Barho: Karriereberatung ist in der Regel nur eine sehr kurze Zusammenarbeit

Christiane Barho ist Inhaberin CHRISTIANE BARHO – THE LEADERSHIP COACH. Mit ihr sprechen wir über beruflichen Scheideweg von Beschäftigten, Karriereberatung sowie seriöser Beratungsangebote.

Christiane Barho

Beschäftigte stehen häufig vor einem beruflichen Scheideweg und wissen nicht wohin. Der Begriff ist zwar allgemein bekannt, aber was versteht man unter einer Karriereberatung?

Christiane Barho: Oft wird Karriereberatung verwechselt bzw. gleichgesetzt mit Karrierecoaching oder Karrierementoring oder auch Karrieretraining. Doch all diese Begriffe sind unterschiedlich definiert und sind verschieden in der Vorgehensweise und bzgl. Methodik.

Eine Karriereberatung ist in der Regel nur eine sehr kurze Zusammenarbeit. In vielen Fällen treffen Sie den Berater nur zu einem einzigen Gespräch. In der Regel kommen die Kunden mit einer ganz klaren Fragestellung und erhalten dann im Gespräch ihre Antworten bzw. auch Handlungsempfehlungen. Das mag für viele auch völlig ausreichend sein.

Inwiefern unterscheiden sich also Karrierecoaching, Karriereberatung und Berufsberatung?

Christiane Barho: Ich will hier gerne noch zwei weitere Begriffe ergänzen, die in diesen Themenbereich gehören: Karrieretraining und Karrierementoring.

Bei einem Karrieretraining lernen Sie bestimmte Fähigkeiten oder Verhaltensweisen. Der Karriere Trainer gibt Ihnen praktische Aufgaben mit auf den Weg bzw. trainiert gemeinsam mit Ihnen und es gibt ein klares, messbares Ziel.

Wenn wir von einem Karriere Mentoring sprechen, dann werden Sie unterstützt von einer erfahrenen Person, die beispielsweise viel Erfahrung im Business mitbringt, oder selbst Führungskraft war oder ist. Diese Person begleitet Sie auf Ihrem Weg über einen längeren Zeitraum hinweg und lässt Sie an ihren persönlichen Erfahrungen und ihrem Wissensschatz teilhaben.

Bei einem Karriere Coaching wiederum ist es so, dass es eine klare Zielsetzung gibt. Im Coaching, das in der Regel über einige Wochen oder Monate dauert, werden alle relevanten Themen bzgl. der Zielsetzung bearbeitet. Dies können Blockaden sein, Wünsche, Visionen, die eigenen Stärken und Schwachstellen, Antreiber, Auftreten und Wirkung uvm.

Streng genommen regt der Coach zur Reflexion an und gibt die notwendigen Impulse.

Eine Berufsberatung bezieht sich ganz grundsätzlich darauf, welchen Weg jemand einschlägt, wo derjenige grade steht, welche Optionen ganz grundsätzlich in Frage kommen.

Nun braucht nicht jeder, der vor einer beruflichen Entscheidung steht, eine Karriereberatung. Für wen ist eine Beratung geeignet und was bekommt der/ die Ratsuchende im Beratungsangebot an Information?

Christiane Barho: Wie bereits erwähnt: wenn jemand vor einer beruflichen Entscheidung steht, ist eine Karriereberatung genau das richtige. Wenn ich mir den Markt an Anbietern betrachte, dann sehe ich, dass die Angebote sehr unterschiedlich sind. Per se ist dann eine Karriereberatung für jemanden sinnvoll, wenn derjenige bereits Berufserfahrung hat und nun für sich einen konkreten Anlass hat. Dieser konkrete Anlass kann z.B. sein, dass die Person nicht weiß, wie und ob sie diesen eingeschlagenen Karriereweg weitergehen will und soll. Manchmal geht es auch um konkrete Angebote, die derjenige erhalten hat und nun eine Unterstützung braucht, da er sich selbst nicht dazu in der Lage sieht eine klare Entscheidung zu treffen. Häufig ist damit auch eine berufliche Standortbestimmung gemeint und daraus wiederum ableitend die beruflichen Wege, die vorstellbar sind. Andere wiederum wollen einfach ihre berufliche Laufbahn optimieren und profitieren von erfahrenen Karriereberatern.

Was es dann letztendlich an Informationen gibt im Beratungsangebot: das hängt von dem Anbieter ab. Die Unterschiede auf dem Markt sind einfach enorm groß.

Wie ernst zu nehmen sind Karriereberatungen? Sind sie wirklich ein Sprungbrett in die Karriere oder nu simple Geldschneiderei?

Christiane Barho: Ich will hier nochmal betonen: die Frage ist zum einen: was konkret suchen Sie bzw. brauchen Sie? Ist der Karriereberater auch ausgebildeter Business Coach und hat vielfältige weitere fundierte Erfahrungen z.B. auch internationale Erfahrung oder war selbst einmal in einer Führungsrolle? Ich erlebe beispielsweise ganz häufig, dass genau deshalb viele Interessenten mich aufsuchen, da ich eben eine breite Erfahrung mitbringe.

Ein Interessent sollte sich genau überlegen:

– was will ich? Was konkret ist meine Zielsetzung für die Beratung oder das Coaching oder Training?

– wer kann mir dabei am besten helfen? Hierfür gilt es zu recherchieren und die Erfahrungen, Angebote und Referenzen anzuschauen von den Anbietern. Es gibt in diesem Berufszweig – wie auch anderswo – alle Varianten … von Top Beratern / Coaches / Trainern … bis zu Scharlatanen.

– Gute und das heißt professionelle Karriereberater kosten ihr Geld, denn häufig steckt jahrelange Erfahrung und Training dahinter.

– Professionelle Karriereberatung optimieren die berufliche Karriere und sind ein Sprungbrett. Aus meiner Sicht muss eine professionelle Karriereberatung sowohl die Beratung als auch die Coachingkompetenz UND die Trainingskompetenz mitbringen. Aber nochmals: dies gilt nicht für „einfache“ Fragestellungen.

Wer professionell im Tennis werden will, wird das in der Regel auch nur mit einem guten Tennisprofi bzw. Trainer an der Seite und so ist es hier nun mal auch.

Mit welchen Kosten müssen Interessenten rechnen und wie finden sie ein seriöses Beratungsangebot?

Christiane Barho: Bezugnehmend auf die vorherige Frage ist es sehr entscheidend zu sehen welchen Background, welche Erfahrung ein Berater/Coach hat. Dementsprechend unterschiedlich sind die Kosten. Eine Beratung bei jemandem, der nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet mitbringt bzw. auch keinen großen Methodenkoffer, kann sehr günstig sein. Hier sprechen wir beispielsweise von 70 € pro Stunde oder auch einer günstigen Karriereberatung über z.B. 4 Wochen hinweg bei ca. 600 – 800 €.

Auch hier gilt wie bei allen anderen Branchen: Qualität kostet auch! Was nichts kostet, taugt auch nicht unbedingt etwas. Professionelle Beratung oder Coachingprozesse dauern über einige Wochen oder Monate und können durchaus im unteren 5-stelligen Bereich liegen. Bei unseren angelsächsischen Kollegen sehe ich auch Beträge im mittleren 5stelligen Bereich.

Um ein seriöses Angebot zu finden: am besten recherchieren im Netz, eine Vorauswahl treffen und mit z.B. 3 Beratern ein kurzes Erstgespräch führen. ABER und das ist essenziell: sich bitte erstmal selbst klarmachen, was die eigentliche Zielsetzung bzw. das Anliegen ist.

Frau Barho, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.