Stephan Braun: Viele Kunden sind überrascht von der Vielfältigkeit

Stephan Braun ist Geschäftsführer bei der WINDROSE Finest Travel GmbH. Mit ihm sprechen wir über vermehrte Nachfrage für Reisen in der DACH-Region, Deutschlands Beliebtheit als Reiseziel sowie Bewertungsoptionen.

Stephan Braun

Eine Analyse von Trivago deutet darauf hin, dass die Deutschen ihren Urlaub vermehrt im eigenen Land verbringen. Welche Auswirkung stellen Sie im Tagesgeschäft fest?

Stephan Braun: Der Großteil unserer Gäste reist weiterhin in exklusive Ziele und Hideaways auf der Kurz- und Mittelstrecke. Dennoch verzeichnet auch WINDROSE Finest Travel einen Trend zur vergrößerten Nachfrage für Reisen in der DACH-Region. So mehren sich bei uns vor allem die kurzfristigen Anfragen für unsere „Private Experiences“ im deutschsprachigen Gebiet. Dadurch konnten Luxusreisen glänzen, die bisher vielleicht noch nicht verstärkt im Fokus standen.

Glauben Sie, dass Deutschlands Beliebtheit als Reiseziel auch nach der Corona noch Bestand haben wird?

Stephan Braun: Wir sehen, dass die Nachfrage zu Luxusreisen für Deutschland für 2021 sowie 2022 auf einem hohen Niveau bleiben wird. Viele unserer Kunden, die erstmals einen Exklusiv-Urlaub in Deutschland gebucht haben, sind überrascht von der Vielfältigkeit des Angebots. Parallel dazu wächst die Sehnsucht nach kurzfristigen Exklusiv-Reisen in Europa und der Wunsch, fremde Kulturen kennen zu lernen. Wir erwarten daher, dass Reisen außerhalb der deutschsprachigen Länder in Europa wieder stärker anziehen werden.

Welche Chancen sehen Sie in der aktuell hohen Nachfrage für lokale Anbieter?

Stephan Braun: Sicherlich werden viele unserer Kunden, die es zuvor immer in die Ferne gezogen hat, bei ihrer Urlaubsplanung positiv überrascht sein von den abwechslungsreichen Angeboten unserer lokalen Anbieter. Mit unserem maßgeschneiderten Nahreiseangebot werden wir bestimmt den Einen oder Anderen überzeugt haben und vielleicht zu einem Liebhaber von Urlaub in Deutschland gemacht haben.

Welche Risiken bergen vermehrte Nachfragen nach Stornierungsoptionen für Ihren Geschäftszweig?

Stephan Braun: Die aktuelle Lage verlangt ein Höchstmaß an Flexibilität und Planungsmöglichkeiten. Unsere Reisedesigner sind darauf spezialisiert, auf individuelle Änderungen und neue Vorstellungen der Gäste eine passende Lösung zu finden, sodass wir anstatt einer Stornierung oftmals mit einem alternativen Angebot überzeugen können. Für eine Vielzahl unserer Reisen bieten wir zudem unsere Buchungskondition „Fernweh Flex Spezial“ an, mit dem Reisen bis 22 Tage vor der Abreise flexibel umgebucht oder storniert werden können.

Für wie wichtig erachten Sie die Rolle von Bewertungsoptionen auf Google/Tripadvisor etc.?

Stephan Braun: Bewertungsportale sind längst ein wichtiger Faktor für Reisebuchungen, auch bei uns im Luxus-Segment. Webseiten und Funktionen dieser Art können vielen Gästen einen ersten Eindruck vermitteln und damit Einfluss auf die individuellen Planungen gewinnen.

Lohnt es sich für kleinere lokale Anbieter, Benefits für Bewertungen anzubieten?

Stephan Braun: Die Basis ist unserer Überzeugung nach ein durchgängig qualitativ hochwertiges wie anspruchsvolles Angebot sowie eine individuelle und maßgeschneiderte Beratung, zum Beispiel von unseren Reisedesignern. Eine gute Reputation im Netz ist für ein erfolgreiches Wirtschaften heutzutage sicherlich ein essenzieller Baustein. Um dies zu gewährleisten, ist ein Schritt vor den Bewertungen im Netz aus unserer Sicht wichtiger, nämlich: Eine seriöse und unterstützende Kommunikation über einen Reiseveranstalter wie zum Beispiel WINDROSE.

Herr Braun, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.